Am Wehrhahn 100, 40211Düsseldorf+49 (0) 211 - 498 488 11mail@lottmann-pr.de

COTTON USA™ MIT ‘WHAT’S NEW IN COTTON™’ AUF DER HEIMTEXTIL

Einen großen Erfolg verzeichnete Cotton Council International (CCI) bei der erstmaligen Vorstellung der Initiative ‚WHAT‘S NEW IN COTTON™‘ auf der Heimtextil in Frankfurt. Diese Initiative soll den Absatz von amerikanischer Baumwolle steigern und dazu beitragen, sie zur bevorzugten Baumwolle zu machen. In diversen Meetings am Messestand bekundeten zahlreiche europäische wie außereuropäische Firmen ihr Interesse, dem Lizenzprogramm von COTTON USA™ beizutreten.

Auf dem Messestand von COTTON USA™ in Halle 8.0 informierte Cotton Council International gemeinsam mit der US-Schwesterorganisation Supima über innovative Technologien für Heimtextilien aus Baumwolle und Baumwollmischgeweben und zeigten neue Ideen auf, was Heimtextilien aus USA-Baumwolle leisten können. Diese Technologien wurden am Beispiel von Frottiertüchern, Bettwäsche, Nachtwäsche sowie Bademänteln umgesetzt und präsentiert.

„WHAT’S NEW IN COTTON™“ ist unsere neue Plattform um COTTON USA’s Innovations-Engagement zu zeigen“, sagt Bruce Atherley, CCI Executive Director. „Wir stellten diese neue Plattform im September 2017 erstmals auf der Pariser Premier Vision für Bekleidung vor. Auf der Heimtextil 2018 konnten wir dieses Innovationkonzept nun auch auf die Heimtextilbranche übertragen. Innovation ist ein wichtiger Teil unserer Branche. Wir freuen uns sehr, mit unseren Partnern neue Ideen, Technologien und Möglichkeiten zu teilen, um ihnen zu zeigen, welches Potenzial US-Baumwolle ihrem Geschäft bieten kann.“

Das Ziel von CCI, die gesamte Lieferkette zu inspirieren wurde absolut erreicht. Während der vier Messetage war der Stand von COTTON USA™ stark frequentiert und so konnten über 450 Fachbesucher, darunter führende internationale Marken, Einzelhändler sowie Hersteller, Spinnereien und Webereien, begrüßt werden. Am Presseevent von CCI am zweiten Messetag nahmen 14 Journalisten der internationalen Fachpresse aus Europa, Türkei, Indien, Pakistan und China teil. CCI Executive Director, Bruce Atherley, erläuterte das ‚WHAT’S NEW IN COTTON™‘ Konzept. Vertreter der fünf Innovationspartner von CCI (Solucell, Celliant, Proneem, Life Material und CottonX) erläuterten ihre Verfahren im Detail. Sichtlich beeindruckt war die Presse, wie CCI die gesamte Industrie mit Innovationen unterstützt.

Während der Heimtextil informierte COTTON USA™ die Fachbesucher ebenfalls über die weltweite Zusammenarbeit mit führenden Brands und Einzelhändlern und wie man ein lizensierter COTTON USA™ Partner wird. Laut einer aktuellen globalen Verbraucherstudie hat die Marke Wertschätzung beim Konsumenten, die Bereitschaft mehr zu zahlen und Kaufpräferenz bewirkt.

Der US-Baumwoll-Pavillon bot umfassende Informationen über den globalen Baumwollmarkt, Beschaffung, Verbraucherforschung, Netzwerkmöglichkeiten und die Marketing- und Verkaufsförderungsdienste, die die US-Baumwollindustrie bietet. Atherley: „Bei COTTON USA™ haben wir uns zum Ziel gesetzt, der gesamten Lieferkette Netzwerkmöglichkeiten, kontinuierliche Schulung und die neuesten Forschungs- und technologischen Innovationen zu bieten. Dies ist ein Teil des Premiumwertes, den wir der gesamten Branche zu bieten haben.“

Teil dieser Unterstützung stellte auf dem Stand auch die COTTON USA™ Logowand mit den Logos aller weltweit in der Heimtextil-Lieferkette lizenzierten Partnerunternehmen. CCI‘s generische Lizenznehmerbroschüre für die gesamte Supply Chain für Bekleidung und Heimtextilien informierte eindrucksvoll über die globalen Netzwerk- und Lieferkettenverbindungen von CCI. Die COTTON USA™ „Heimtextil Buyers Guide“- Broschüre gab Auskunft über die auf der Heimtextil als Aussteller vertretenen COTTON USA™ Lizenzpartner.

In Industriegesprächen am COTTON USA™ Stand wurde eine ansteigende Nachfrage für die amerikanische Supima Baumwolle in Indien, insbesondere für Heimtextilien deutlich. Weitere Themen waren Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit, für die USA Baumwolle seit Jahren steht. Insbesondere Faser-Trackingsysteme werden immer bedeutender für alle Stufen von Industrie bis Handel.

Bildnachweis: © CCI Cotton USA

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.