Am Wehrhahn 100, 40211Düsseldorf+49 (0) 211 - 498 488 11mail@lottmann-pr.de

OEKO-TEX® stellt „The Key to Confidence“- Studie auf der Heimtextil vor

Vom 9. bis 12. Januar fand in Frankfurt die Heimtextil statt, die internationale Leitmesse für Wohn- und Objekttextilien. Mit dabei waren auch dieses Mal wieder die Experten der Internationalen OEKO-TEX® Gemeinschaft. Sie standen den Besuchern am Messestand in Halle 8 nicht nur für Gespräche und Fragen zur Verfügung, sondern stellten auch die ersten Ergebnisse der umfangreichen Marktforschungsstudie „The Key To Confidence“ vor, die OEKO-TEX® im letzten Jahr anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums in Auftrag gegeben hatte.

Die Studie wurde im Sommer 2017 in über zehn Ländern unter mehr als 11.000 Verbrauchern zu den Bereichen Bekleidung und Heimtextilien durchgeführt. Im Green Village der Messe Heimtextil, dem Seminarbereich in Halle 8, wurden die ersten Teilergebnisse der Studie in einem Vortrag präsentiert.

Dabei kam heraus, dass unter anderem das Problem des Klimawandels vielen Konsumenten extrem wichtig ist und dass die Bedenken hinsichtlich der Textilbranche wachsen je mehr die Befragen über die Textilindustrie wissen. Ca. 60% der Verbraucher gaben an, dass sie gerne wissen möchten, ob ihre Kleidung auf Schadstoffe geprüft und nachhaltig produziert wurde und dass die OEKO-TEX® Label das Vertrauen in Textilien steigern.

Mit dem Label MADE IN GREEN by OEKO-TEX® sind mittlerweile bereits zahlreiche Heim- und Haustextilien wie Bettwäsche, Frottierwaren, Zudecken und Kissen ausgezeichnet. Über eine eigene Produkt-ID oder einen QR-Code auf dem Label können die Kunden mit ihren Smartphones direkt im Laden die Herkunft des Produkts überprüfen: Vom Garn bis hin zum fertigen Textil. Fragen nach den Produktionsbetrieben entlang der textilen Lieferkette sowie den Fertigungsländern können somit bereits vor Ort durch den Scan des QR-Codes beantwortet werden. Dies erleichtert Kunden weltweit deutlich ihre Kaufentscheidung.

„Es ist besonders wichtig, dass die Menschen wissen, was sie kaufen und auch ihr Bewusstsein dahingehend schärfen. Schadstoffe in Textilien haben weitreichende Auswirkungen auf die Umwelt und unsere Gesundheit. Unsere Absicht ist es, die Menge der verwendeten Chemikalien überprüfbar zu machen und sicherzustellen, dass die Textilien ressourcenschonend und unter sozial verträglichen Bedingungen produziert wurden, um sowohl Mensch als auch Natur etwas Gutes zu tun“, so Georg Dieners, Generalsekretär der OEKO-TEX® Gemeinschaft abschließend.

Weitere Informationen zu OEKO-TEX® erhalten Sie unter: www.oeko-tex.com

Weitere Informationen zum MADE IN GREEN Label erhalten Sie unter: www.madeingreen.com/de

Bild: ©AleksandarNakic/iStock.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.